Analyse der multiplen Identitauml;ten von Zweig in seiner Autobiographie “Die Welt von Gestern” 浅析茨威格在《昨日的世界》中的多重身份文献综述

 2021-11-02 08:11

毕业论文课题相关文献综述

EinleitungStefan Zweig ist der bekannte Schriftsteller in sterreich. Schon in seiner Schulzeit interessierte sich der junge Zweig fr Literatur, Theater, Musik und Kultur. Er war vielseitig und sehr produktiv. Er schrieb verschiedene Genres von Literatur wie Gedichte, Erzhlungen, Novellen, Romane, Biographien, Essays, Dramen usw. Zwischen den zwei Weltkriegen ist Zweig einer der weltweit anerkanntesten und meist bersetzten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine Bcher wurden in mehr als 50 Sprachen bersetzt, und seit den 1980er Jahren wurden sie ins Chinesische bersetzt und gefallen vielen Chinesen.(Vgl.Hu, 2017, S.1)1933 ergriffen die Nationalsozialisten die Macht in Deutschland und veranstalteten ffentliche Bcherverbrennungen. Auch Zweigs Bcher befanden sich darunter. In den folgenden Jahren floh Zweig, nach den Erfolgen Hitlers, nach Sdamerika. Zuletzt fand er in Brasilien ein neues Haus. Die Nachrichten ber Hitlers Siege entmutigten ihn und er sah keine Hoffnung mehr. Das Exil ist ein Katalysator fr die Autobiographie. Whrend des Exils schrieb er die Autobiographie Die Welt von Gestern: Erinnerungen eines Europers.In der deutschsprachigen literarischen Welt markiert Stefan Zweigs Autobiographie Die Welt von Gestern: Erinnerungen eines Europers eine neue Tendenz. Neu ist die Tendenz nicht im Sinne einer Erfindung aus dem Nichts. Vielmehr ist sie es in Hinblick auf eine Wiederentdeckung und eine Wiederaufnahme des autobiographischen Genres durch den Schriftsteller Zweig im gegebenen Zeitraum. (Fonyodi-Szarka, 2011, S.8) Das Buch einerseits fhrt die europische Welt der Sicherheit vor den zwei Weltkriegen vor Augen, andererseits gewhrt aber auch Einblick hinter die Kulissen dieser Welt. Zweigs Werke bieten nicht nur ein Wiedereintauchen in eine verloren gegangene Welt, sie bewahren diese Welt, indem immer wieder an sie erinnert wird. (ebenda, S.16)Zweig meinte: Nichts liegt mir ferner, als mich damit voranzustellen, es sei denn im Sinne des Erklrers bei einem Lichtbildervortrag; die Zeit gibt die Bilder, ich spreche nur die Worte dazu, und es wird eigentlich nicht so sehr mein Schicksal sein, das ich erzhle, sondern das einer ganzen Generation. (Zweig, 2005, S.2)In Die Welt von Gestern sind auch die vielfltigen Identitten von Zweig zu sehen. Zweigs persnliche Erinnerungen sind angesichts der Komplexitt seiner Identitten reprsentativ und unvergesslich. Zweig schrieb: Ich wei mir inmitten der Unzhligen keinen anderen Vorrang zuzusprechen als den einen: als sterreicher, als Jude, als Schriftsteller, als Humanist und Pazifist jeweils just dort gestanden zu sein, wo diese Erdste am heftigsten sich auswirkten. Zweig hat die beiden grten Kriege in der Geschichte der Menschheit erlebt und ist qualifiziert und verantwortlich, als Zeitzeuge aufzutreten. (Zweig, 2005, S.2)LiteraturberichtDie Welt von Gestern ist die Autobiographie von dem berhmten sterreichischen Schriftsteller Stefan Zweig. Zweig ging auf die Zukunft Europas und die Erfahrungen der jdischen Nation ein, basierend auf einem Rckblick auf die europische Geschichte von 1881 bis 1939. Hu Kai meinte: Zweig betonte die geistige Solidaritt Europas und sprach sich dafr aus, dass die europischen Nationen eine auf Verstndnis und Freundschaft basierende kulturelle Integration verwirklichen und auf dieser Grundlage die Identitt der europischen Brger aufbauen sollten. Zweigs kulturelles europisches Konzept ist sehr inklusiv, es respektiert die Individualitten und Unterschiede der europischen Nationen und konzentriert sich auf ein harmonisches Zusammenleben, ohne die Einheit zu erzwingen. Gleichzeitig hoffte Zweig, dass die Juden durch ihre Beteiligung am Aufbau der europischen Kultur die Kontrolle ber ihr eigenes Schicksal erlangen knnten. (Hu, 2017)Das kulturelle europische Konzept ist eine dauerhafte Motivationsquelle fr die Europische Union. Ma Fengshu und Ren Na glaubten: Seit Beginn des europischen Integrationsprozesses haben kulturelle Faktoren eine wichtige Rolle gespielt. Sie haben das Entwicklungsmodell, die Grundprinzipien und das Rechtssystem fr die europische Integration tiefgreifend beeinflusst. Mit der Weiterentwicklung der europischen Integration wird die Rolle der Kultur immer deutlicher und offensichtlicher. (Ma, Ren, 2003)Darber hinaus erwhnte Zhang Xupeng: Kulturelle Identitt ist ein wichtiges theoretisches Konzept fr die europische Integration. Die Sensibilisierung fr Europa als spezifische geografische Region und kulturelle und politische Einheit schafft nicht nur eine psychologische und kulturelle Grundlage fr die europischen Brger, um die Realitt der politischen und wirtschaftlichen Einigung zu akzeptieren, sondern beeinflusst auch den zuknftigen Fortschritt der europischen Integration. (Zhang, 2004)Sandra Kegel war der Meinung, dass Stefan Zweig der glhende Verfechter eines vereinten Europa war. Sie meinte: Wie konzentriert Zweig seine Vorstellung eines geeinten Europa formuliert und damit einen Gedanken, der direkt in unsere Gegenwart hineinragt, fllt heute besonders ins Auge Die Welt von gestern sollte daher Pflichtlektre sein, nicht nur fr Schler, sondern vor allem fr die Europa-Kritiker unserer Zeit. Stefan Zweigs Aussicht auf ein imaginiertes europisches Bndnis liest sich heute wie ein Aufruf, sich noch einmal der Anfnge dieser europischen Idee zu besinnen. (https://m.faz.net/, 08.11.2019)Wu Ronghui erklrte: Zweig selbst hat eine breite Weltanschauung und umfangreiche internationale Kontakte, und seine Werke sind voll von Beschreibungen und Rezensionen wichtiger Ereignisse von welthistorischer Bedeutung. Das tragische Schicksal des Autors ist das Produkt internationaler Konflikte. Zweig ist zu einem bewussten politischen Beobachter geworden. (Wu, 2005)Zweig ist heute ein Humanist und Pazifist, der vom Leben erbaut wurde. Seine Arbeit zeigt eine starke Sorge um die Realitt und humanitren Geist. Der Untertitel von Die Welt von Gestern lautet Erinnerungen eines Europers, was die starke Identitt von Zweig mit der europischen Kultur und dem europischen kollektiven Bewusstsein deutlich zeigt.Zweigs Grovater war Geschftsmann in Mhren. Er entfernte sich vom orthodoxen Judentum und suchte Anschluss an das deutsche Grobrgertum. Sein Vater Moritz erffnete eine kleine Weberei in Nordbhmen, die sich zu einem der bedeutendsten Textilunternehmen in sterreich entwickelte. Seine Mutter stammte aus einer jdischen Bankiersfamilie. Somit musste sich Stefan Zweig nie Sorgen um seinen materiellen Wohlstand machen. S. Fraiman glaubte: Der im multinationalen sterreich geborene Stefan wuchs in einer Familie auf, deren Mitglieder mtterlicherseits verschiedene Muttersprachen sprachen und die ber ganz Europa zerstreut waren. Deshalb war fr Zweig Judentum in erster Linie etwas bernationales, nicht Volkszugehrigkeit, sondern Zugehrigkeit zu einer geistigen Gemeinschaft. (Fraiman, 2002) Stefan Zweig gilt weitgehend als Kosmopolit und bernationaler Schriftsteller, der sich kaum um seine jdischen Wurzeln kmmerte und dessen jdisches Wissen uerst beschrnkt war. Damit meinten Jan Gener und Julius E., dass Stefan Zweig ein stets ambivalentes Verhltnis zu seiner Religion hatte. Sie interpretierten: Er scheint keine groe Bindung zu ihr zu haben. Diese Einstellung wurde zum Teil durch seine Eltern herbeigefhrt. Zweig leugnete nie seine jdischen Wurzeln. Er akzeptiere es, obwohl er ohne jede religise Erziehung aufwuchs. Zweig ging seinen Verpflichtungen als Jude nach. Er war der Auffassung, dass die Juden nicht durch einen Staat, sondern durch den Geist vereint wren. Weil sie Weltbrger sind, widersprche der jdische Nationalismus ihrer eigentlichen historischen Bestimmung.(http://www.judentum-projekt.de/, 08.11.2019) Zweigs jdische Identitt hat sich, wie die von anderen deutschschreibenden jdischen Schriftstellern, im Verlauf seines Lebens verndert, unter dem Einfluss der politischen Ereignisse wie des Ersten Weltkriegs und dann des Aufstiegs des Nationalsozialismus zur Macht in Deutschland und schlielich in ganz Europa. Zhou Mingyan meinte: Als Zweig die verschiedenen Verbrechen der Nazis und die tiefe Katastrophe der Juden miterlebte, erwachte er schlielich und erkannte, dass er kein Europer, sondern ein echter Jude war. Zweig verzweifelte an der sozialen Realitt und am Schicksal und der Zukunft der gesamten jdischen Nation. (Zhou, 2003) Xue Ying glaubte: In seinen spteren Lebensjahren war er gezwungen, alles in der Vergangenheit aufzugeben und sich auf die Suche nach einem Zufluchtsort zu machen, ohne Nationalitt, Sprachverlust und sogar ohne die Fhigkeit, seine Identitt zu erkennen. Bedenken hinsichtlich der Identitt des Selbst und der Identittskrise durchdringen seit Beginn des 20. Jahrhunderts fast alle wichtigen Werke von Zweig. (Xue, 2006) Stefan Zweig gehrte zu den prominentesten deutschsprachigen Exilanten. Li Changke meinte: Das Leben im Exil ist fr sie eine psychologische Katastrophe. Es gibt viele Grnde, warum Exilautoren eine negative Haltung gegenber dem Exilleben einnehmen, die eng mit ihrem Selbstbewusstsein und der Realitt des Exillebens zusammenhngt, mit dem sie konfrontiert sind. Wegen des faschistischen Regimes gingen Schriftsteller ins Ausland, um Lebensraum zu finden. Aber eine Reise in ein fremdes Land zu unternehmen, bedeutet, sich auf den Weg des Exils zu begeben. Die groen Auswirkungen auf sie im Exil ist der Verlust des Selbstbewusstseins oder der Erfahrung, ihrer eigenen Werte und ihrer Wrde. (Li, 1995)Das Exil ist ein Katalysator fr die Autobiographie. Wie Hu Wei interpretierte: Whrend der Nazizeit wurde die autobiografische Begeisterung der deutsch-sterreichischen Exilschriftsteller ausgelst durch die spirituellen Bedrfnisse nach der Beschreibung persnlicher Erinnerungen und dem Wiederaufbau von Identitten sowie durch die aktive Entscheidung, das kulturelle Gedchtnis von Die Welt von Gestern zu bewahren. (Hu, 2018)Corina Fonyodi-Szarka war der Meinung: Die Welt von Gestern berichtet nicht allein ber eine individuelle Lebensgeschichte. Darber hinaus ist das Werk eine Erzhlung, die einer herkmmlichen Handhabung von Geschichte subversiv entgegenarbeitet. Zweigs Werke bieten nicht nur ein Wiedereintauchen in eine verloren gegangene Welt, sie bewahren diese Welt, indem immer wieder an sie erinnert wird. (Fonyodi-Szarka, 2011)Ken Mnster glaubte: Darin verarbeitet Zweig die traumatische Flucht vor dem Nationalsozialismus und den Verlust seines kulturellen Zuhauses Europa, fr dessen Einheit der Pazifist kmpfte wie wenig andere. In diesen Memoiren flchtet er sich in die Erinnerung an ein lngst vergangenes Europa. Zweig, der den ersten Weltkrieg miterlebt hat und am zweiten zugrunde ging, widmet sich hier seinem lngst vergangenen Treiben als junger Schriftsteller im Wien der Belle poque. Das Buch ist aber alles andere als naiver Eskapismus, vielmehr Teil der Sinnsuche eines Flchtlings. Eine Suche, die aus dem Exil fragt, wie es so weit kommen konnte.(https://www.tagesspiegel.de/, 08.11.2019)Am Ende seines Lebens war Zweig von Angst, Pessimismus und Apathie erfllt. Die Welt von Gestern, das wei der Autor, als er sein von Pathos und Nostalgie durchtrnktes Buch schreibt, wird er nicht wiedersehen.

以上是毕业论文文献综述,课题毕业论文、任务书、外文翻译、程序设计、图纸设计等资料可联系客服协助查找。

您可能感兴趣的文章